Image default

Wie lange ist die Regulierungsfrist für eine Versicherung?

Wenn es nach dem AG Erlangen geht, dann hat eine Versicherung nur zwei Wochen Zeit, um einen einfachen Schaden zu regulieren. Es gibt Fälle, in denen dieses Zeitfenster eingehalten wird. Die hier bekannte Dauer ist jedoch regelmäßig langwieriger, denn oft werden noch externe Prüfungen durchgeführt. Es kommt häufig vor, dass dann gefragt wird, warum nicht sofort geklagt wird.

Ganz einfach, das Ausfertigen einer Klage nimmt auch Zeit in Anspruch. Es ist daher sinnvoller, zuvor nochmal bei der Versicherung nachzufragen, warum es sich verzögert. Auch wäre es so, dass eine Klage zunächst bei Gericht eingeht, dann kommt eine Vorschussforderung für die Gerichtskosten, dann wird die irgendwann der Gegenseite zugestellt, dann kommen Erwiderungen und und und…Nach ca. 2 Jahren hat man dann ein Endurteil. Vor diesem Hintergrund ist der bessere Weg doch ein vorheriges NAchfragen beim Sachbearbeiter, denn bis jetz hat jede Versicherung irgendwann eine Entscheidung getroffen.

Leitsatz:

Bei einem relativ einfachen Sachverhalt ist eine dem Kfz-Haftpflichtversicherer zur Schadensregulierung gesetzte Frist von ca. 2 Wochen auch während der Urlaubszeit ausreichend. Reagiert der Versicherer innerhalb der Frist nicht auf das Anspruchsschreiben, so kann der klagende Versicherungsnehmer davon ausgehen, dass er ohne Klage nicht zu seinem Recht kommen werde.

 

Urteil: AG Erlangen, Az.: 1 C 1787/04, 03-2005

Related posts

Lieferverkehr: Postabholen in einer Fußgängerzone ist kein Lieferverkehr

1,6 Promille auf dem Rad – MPU rechtens

Anwalt für Verkehrsrecht Schwier

Unfallschadensregulierung: Wer falsch parkt, haftet bei einem Unfall mit

Anwalt für Verkehrsrecht Schwier

Leave a Comment