Totalschaden nach Verkehrsunfall

Anwalt für Verkehrsrecht Schwier

1. Totalschaden oder Reparaturschaden

Ein Verkehrsunfall und insbesondere ein Totalschaden ist immer eine ärgerliche Angelegenheit. Dies gilt insbesondere des wegen, weil Sie als Geschädigter verpflichtet sind, im Rahmen der Schadenregulierung, den Schaden nachzuweisen. Wenn Sie bereits ein Sachverständigengutachten statt eines Kostenvoranschlages eingeholt haben, dann stellt sich die Frage, was die verschiedenen und ausgegebene Werte in dem KFZ-Sachverständigengutachten bedeuten. Es ist die Rede von Reparaturkosten, Wertminderung, Wiederbeschaffungswert, Wiederbeschaffungsdauer und Restwert.

2. Was ist ein Totalschaden

Es stellt sich auch die Frage, ob das Fahrzeug repariert werden kann, oder aber ob ein sogenannter Totalschaden vorliegt.

Der Einfachheit halber soll hier nur der wirtschaftliche Totalschaden beleuchtet werden.

Bei einem Totlaschaden kann das Fahrzeug durchaus noch fahrtüchtig und verkehrstüchtig sein. Fakt ist jedoch, dass sich der wirtschaftliche Totalschaden dadurch auszeichnet, dass sich eine Reparatur des Fahrzeuges nicht mehr lohnt. Die Reparaturkosten übersteigen den Wert des Fahrzeuges. Wenn ein solcher Fall vorliegt, dann ist die Versicherung verpflichtet, den Wert des Fahrzeuges zu ersetzten. Dies bedeutet, dass Sie den Wiederbeschaffungswert abzüglich Restwert ersetzt bekommen.

3. Ausnahme 130 % Regelung

Es besteht jedoch eine Ausnahme. Wenn die Reparaturkosten nicht mehr als 130% des Wiederbeschaffungswertes betragen, dann kann das Fahrzeug dennoch repariert werden.