Erfahrung mit ControlExpert

A. Erfahrung mit Control€xpert? Oder Car€xpert?

Die Abwicklung eines Unfallschadens ist regelmäßig mit erheblichem Ärger verbunden. Dies muss nicht sein, denn die Beauftragung eines Anwalts für Verkehrsrecht ist bei einem Haftpflichtschaden kostenlos. Es gibt gute Gründe, warum Sie sich nach einem Haftpflichtschaden von einem Anwalt für Verkehrsrecht vertreten lassen sollten.

Ohne Hinzuziehung eines Kfz-Sachverständigen und ohne Einschaltung eines Verkehrsrechtsanwaltes besteht kaum eine Chance, selbst bei scheinbar einfach gelagerten Fällen, zu 100% Schadenersatz zu erhalten.

In den letzten Jahren hat sich überdies immer mehr durchgesetzt, dass Gutachten oder auch Reparaturrechnungen durch sogenannte Prüfinstitute im Auftrag des regulierungspflichtigen Versicherers überprüft und regelmäßig gekürzt werden.

Die beteiligten Versicherer sprechen vielfach von Sachverständigenüberprüfungen, obschon es sich bei den Unternehmen, die derartige Prüfungen durchführen, regelmäßig in erster Linie um EDV-Unternehmen handelt.

Die teilweise willkürlich anmutende Kürzungspraxis – insbesondere in Verbindung mit dem Marktführer ControlExpert – wurde in einem sehr informativen Beitrag in der Sendung “auto mobil” des Senders VOX TV dargestellt.

Die Redaktion eröffnete auch dem Geschäftsführer der Firma ControlExpert, Gerhard Witte, die Möglichkeit, sich zu den Kürzungsberichten zu äußern.

1. Was ist ControlExpert?

Wir haben die Stellungnahme nachfolgend im Wortlaut im Wesentlichen wiedergegeben, da sich hieraus in seltener Klarheit ergibt, dass es sich bei dem Unternehmen gerade nicht um eine sachverständige Dienstleistung handelt, sondern vielmehr um eine automatisierte und schematisierte EDV-Überprüfung.

Es ist zu empfehlen, diese Aussage des ControlExpert-Geschäftsführers bei der Geltendmachung von Schadenersatzansprüchen auch in entsprechende Verfahren und gegebenenfalls auch in Gerichtsverfahren einzubringen.

Im Einzelnen äußerte sich der ControlExpert-Geschäftsführer wie folgt:

CarExpert und ControlExpert “Wir prüfen Gutachen, Kostenvoranschläge…”

“Wir sind keine Sachverständigenorganisation, sondern wir prüfen schematisiert, automatisiert Vorgänge und wenn wir auf Diskrepanzen stoßen zwischen den hier eingehenden Belegen und anerkannten Regeln der Technik und Herstellervorgaben, dann erscheint das bei uns auf einem Prüfbericht und was letztendlich der Versicherer mit diesem Prüfbericht macht, ist Sache des Versicherers oder der Flotten- und Leasinggesellschaft und nicht unsere Baustelle und auch nicht von uns zu veranworten.”

(Gerhard Witte ControlExpert, VOX TV 15.04.2012 auto mobil)

Dies bedeutet auch, dass eine sachverständige Überrpüfung – bspw. unter Berücksichtigung des konkret erforderlichen Reparaturaufwandes durch den Versicherer nicht erfolgt. Die Kürzungen werden ausschließlich begründet mit den Feststellungen der nur schematisiert prüfenden Firma ControlExpert, obschon auch dem regulierungspflichtigen Versicherer und im Übrigen auch der Firma ControlExpert bekannt ist, dass Herstellervorgaben keinesfalls verbindlich sind und entscheidend immer der tatsächlich erforderliche Reparaturaufwand ist.

Alleine mit der Vorlage eines Prüfberichtes – bspw. der Firma ControlExpert – bleibt der Versicherer demnach beweispflichtig. Die von ihm vorgenommene Kürzung ist sachlich nicht begründet, solange er die Kürzung ausschließlich auf den EDV-Prüfbericht, der automatisiert und schematisiert erstellt wird, stützt.

Quelle: Bundesverband der freiberuflichen und unabhängigen Sachverständigen für das Kraftfahrzeugwesen e.V. – BVSK, Juni 2012

2. Welche Schadenpositionen werden durch ControlExpert gekürzt?

Die Liste der möglichen Schadenpositionen, die aus dem Sachverständigengutachten gekürzt werden können ist genauso lang, wie die Liste der möglichen Positionen, die ein Sachverständiger als Schadenposition auflisten kann. Dies bedeutet, dass im Prinzip, dass jede im Kostenvorschlag oder Sachverständigengutachten aufgeführte gekürzt werden kann. Im Einzelnen soll jedoch nur auf die gängigsten Schadenpositionen eingegangen werden.

2.1. Kürzung der Verbringungskosten durch ControlExpert

Eine Schadenposition, die gerne bei fiktiver Abrechnung gekürzt wird, sind die Verbringungskosten. Bei den Verbringungskosten handelt es sich um diejenigen Kosten, die anfallen, wenn Ersatzteile oder beschädigte Karosserieteile zur Lackiererei verbracht werden müssen. Diese Kosten werden aber nicht nur gerne bei konkreter Abrechnung gekürzt, sondern bei der fiktiven Abrechnung gänzlich gestrichen, obwohl es eine Vielzahl von Rechtsprechung zu den Verbringungskosten gibt.

Lesen Sie auch mehr in dem Ratgeber fiktive Abrechnung

2.2. Kürzung der UPE-Aufschläge durch ControlExpert

Eine weitere Schadensersatzposition sind die UPE-Aufschläge

Kostenlose Erstberatung

Nutzen Sie dieses Formular um eine kostenlose Erstberatung anzufordern. Sie werden umgehend nach Erhalt der Nachricht per E-Mail oder Telefon kontaktiert. Ein Mandant gelangt erst zur Entstehung, wenn uns die Vollmacht zugegangen ist.
Es werden auch Mandate bearbeitet, in denen bereits eine Teilregulierung der Versicherung stattgefunden hat und nur noch restliche Schadenersatzansprüche ausstehen. Dort wird nochmals geprüft, ob sämtliche Schadensersatzpositionen ausreichend reguliert worden sind. Letzteres gilt vor allem bei der sog. fiktiven Abrechnung und im Totalschadensfall, da hier öfter Schadenpositionen unberücksichtigt bleiben.
Die kostenlose Beauftragung von CarRight.de lohnt sich!

Erfahrung mit ControlExpert
5 (100%) 4 votes

Kommentare sind deaktiviert